Psychosoziales Netz Hildburghausen e.V.

personenzentriert.sozial.nachhaltig

 
Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

25-jähriges Jubiläum des ambulant betreuten Wohnens

01. 12. 2018

Der Verein Psychosoziales Netz Hildburghausen e.V. begeht im Dezember 2018 das 25-jährige Bestehen des Ambulant Betreuten Wohnens.


Bereits von Beginn an begleitet die Leiterin der Einrichtung, Petra Zapf, Menschen mit Assistenzbedarf in deren Alltag und bildet seit 1998 mit ihrer Kollegin Ina Tanzberger ein stabiles Kernteam. Die beiden Sozialpädagoginnen werden natürlich auch unterstützt aus dem multiprofessionellen Team des Psychosozialen Netzes HBN e.V., denn der Verein bietet ein breites Spektrum an personenzentrierten und bedarfsorientierten Angeboten an (ABW, Tagesstätte, Unterstützung im Alltag über die Pflegekasse und Notunterkunft).


Im Hinblick auf das Recht zur Selbstbestimmung und der Eigenverantwortung „Leben wie ich es will“ unterstützen wir Menschen mit Assistenzbedarf bei der Erreichung individueller Ziele, der Umsetzung persönlicher Lebensentwürfe, Lebensqualität, Lebenszufriedenheit….


Unter diesem Leitgedanken werden bereits seit 1993 im Rahmen der Eingliederungshilfe psychisch kranke und geistig behinderte Menschen in der Wohngemeinschaft 1 in der Eisfelder Straße 56 betreut. Diese Wohngemeinschaft hat eine Kapazität von 7 Plätzen. Einer dieser Plätze ist seit der Eröffnung 1993 das zu Hause von Silvia Krämer, dem „Urgestein“ der Einrichtung. Seit 2004 gibt es die Wohngemeinschaft 2 in der Bahnhofstraße 4 mit 3 Plätzen.


Wem das Leben in einer Wohngemeinschaft nicht zusagt, hat ebenso die Möglichkeit, die Leistungen in der eigenen Wohnung in Anspruch zu nehmen.


Eine gebührende Feier zum Jubiläum fand im Mai 2019 statt, um auch gleichzeitig neue Wege und Möglichkeiten der Teilhabe im Sinne des Bundesteilhabegesetzes vorzustellen und anzubieten.

 

Bild zur Meldung: 25-jähriges Jubiläum des ambulant betreuten Wohnens