Psychosoziales Netz Hildburghausen e.V.

personenzentriert.sozial.nachhaltig

 
Startseite
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Kindheitserinnerungen – das war das Thema unseres Sommerfestes 2016.

01. 06. 2016

Bereits die Vorbereitung durch unsere Besucher war verbunden mit zahlreichen Gesprächen und Rückblenden auf angenehme Momente und Erlebnisse aus der Kinderzeit.


Spätestens aber beim Ausschmücken unseres Festzeltes mit Spielzeug und Alltagsgegenständen, die die meisten von uns früher zu Hause hatten, nahm die Zeitreise ihren Anfang. Auch auf den Tischdecken fanden sich viele Bilder aus den 60-er bis 90-er Jahren.


Unsere Gäste wurden an der Broilerbar, am Getränkestützpunkt und in der Schulspeisung, dem Motto entsprechend, mit Bratwurst, Soljanka und Fassbrause verköstigt. Da, wie auch früher nicht selten, die Broiler leider bereits ausverkauft waren, wurde die Versorgung durch Soleier gewährleistet. Der DJ spielte von Sandmännchen bis Jugendliebe einfach alles.

 

Für kleine und große Kinder gab es eine Spielstraße, die sehr gut besucht war. Und so fanden auch unsere Gäste ganz schnell den Einstieg in die Zeitmaschine. Wir konnten unter anderem eine „Delegation“ der WEFA und auch unsere neuen Nachbarn aus der Asylbewerberunterkunft begrüßen.


Wie jedes Jahr bildete auch in diesem Jahr wieder unser Kulturprogramm, mit zum Teil internationalen Gästen, den Höhepunkt unseres Sommerfestes. Nach dem „offiziellen Teil“ trat zur Einstimmung eine Gruppe des Kindergartens „Tausendfüßler“ mit Liedern und Tanz auf. Anschließend konnten sich die Schlümpfe, Pippi Langstrumpf, Biene Maja, Jim Knopf, die Olsenbande und die Boys von Bonanza auf der Bühne austoben.
Fazit – wer nicht dabei war, hat echt was verpasst.

 

Bild zur Meldung: Kindheitserinnerungen – das war das Thema unseres Sommerfestes 2016.